Caritas bietet Sprachkurse für Flüchtlinge an

Menschen, die aus einem fremden Land nach Deutschland flüchten mussten, haben oft Probleme fast ohne Ende. Ganz zentral: die Verständigungsschwierigkeiten.

Und genau deshalb bietet der Verein Caritas-Flüchtlingshilfe Essen kostenlose Deutschkurse an – der Schlüssel zur Eingewöhnung. Ort des Geschehens und ein Begegnungszentrum für Flüchtlinge ist das ehemalige und lange leer stehende Pfarrheim an der Elisenstraße 13 im Ostviertel, das der Verein vor einer Zeit übernommen hat.

Ob jemand keinerlei Spracherfahrung im Deutschen hat, fortgeschrittenen Kenntnisse oder einfach Probleme mit der richtigen Aussprache: ehrenamtlich engagierte Lehrer geben unterschiedliche Kurse für die jeweilige Zielgruppe.

„Oft dauert es sehr lange, bis die neu angekommenen Flüchtlinge ihre Anerkennung und somit auch einen Förderanspruch hier in Deutschland erhalten.“

 

Möbelbörse

Sagt Rudi Löffelsend, der Vorsitzende des Caritas-Flüchtlingshilfe. „Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Unterstützung der Rotarier in Essen und der ehrenamtlichen Lehrer gerade auch die Anfangszeit der Flüchtlinge bei uns in Essen sinnvoll nutzen und Hilfestellungen beim Zurechtfinden in der neuen Umgebung leisten können. Aktuell wird das Angebot insgesamt von über vierzig Teilnehmern sehr gut angenommen.“

Interessierte Teilnehmer und Ehrenamtliche, die Unterricht geben möchten, sind weiterhin herzlich eingeladen, Kontakt aufzunehmen mit dem Büro der Flüchtlingshilfe ( 0201 32 00 314). Dort ist jemand erreichbar von montags bis donnerstags (10-15 Uhr) oder via E-Mail an info@fluechtlingshilfe.com

Zudem bietet das Begegnungszentrum für Flüchtlinge auch eine Möbelbörse für Flüchtlingsfamilien an, die in eine Wohnung ziehen.